Routenplaner kostenlos - die 5 Besten Gratis Routenplaner

Geschrieben am 21. August 2011 um 16:03 von Marco Hillger

Dieser Test soll an alle gerichtet sein, die sehr selten große Überlandfahrten, oder Urlaubsfahrten mit Ihrem Fahrzeug unternehmen und keine Navigation an Bord ihres Fahrzeuges haben möchten. Auch möchte ich diejenigen ansprechen die es satt haben mehrere Zusatzgeräte im Auto zu haben. Oder an alle die ganz einfach eine Route sich am heimischen Computer eine Route anschauen wollen und diese dann ausdrucken und nach diesem Dokument fahren möchten und sich vom Beifahrer  navigieren lassen möchten.

Um es vorweg gleich zu sagen, mit allen Online Routenplanern bin ich sehr gut klargekommen.

Doch nun zu den Details:

5. Routenplaner Viamichelin

Bei diesem Routenplaner wurde ich beim öffnen der Seite erst einmal mit einer Fülle von Informationen überschüttet, so dass ich mich kurz informieren musste wo ich überhaupt den Start- und den Zielpunkt eingeben soll. Nach der Eingabe meines Abfahrt- und Zielpunktes erfolgte die Berechnung recht zügig. Das Ergebnis erschreckte mich aber ein wenig, denn der Kartenausschnitt der angezeigt wurde war kaum zu erkennen. Ich fand auch kein Button wo ich die Karte vergrößern könnte. Dies war schon der erste große Negativ Punkt. Ebenfalls gefiel mir die Darstellung der Route in der Textform auch nicht besonders. Es war einfach viel zu bunt. Die Druckfunktion befand sich oben links in der Routenbeschreibung. Es wurde auch wieder ein neues Fenster geöffnet. Aber die Karte war wieder in einen unbrauchbaren Maßstab dargestellt. Auch die Route wurde wieder mit sehr viel grafischen Elementen dargestellt, was für mich auch nicht gerade  hilfreich war.An dieser Stelle habe ich keine weitere Funktion mehr getestet. Für mich ist dieser Routenplaner glatt durchgefallen.

Hier der Link zum Routenplaner Viamichelin

4. Routenplaner von NAVTEQ Map24

Wenn man die Website des Routenplaners von NAVTEQ Map24 öffnet, kann man sofort erkennen wo ich meine Daten eingeben kann. Schnell sind der Start- und der Zielpunkt eingegeben. Nach wirklich kurzer Berechnung erscheint die errechnete Route auf dem Kartenausschnitt rechts. Da ich diese Route schon mindestens 100-mal gefahren bin kann ich diese errechnete Route als die Beste vorgeschlagene Route bestätigen. Jetzt kann man noch an das verfeinern der Route gehen. Es lassen sich verschiedene Kategorien von POI’s  (interessante Punkte) einstellen, welche man nach Bedarf noch in die Route integrieren kann. Interessant und wichtig war jetzt für mich noch die Druckfunktion? Diese ist ein wenig versteckt in der oberen Teil der Navigation. Hat man den Button betätigt, geht ein kleines Druckmenü auf und man kann die verschiedenen Ansichten auswählen, die man gedruckt haben möchte. Das fand ich sehr praktisch und einfach bedienbar. Erwähnenswert ist noch, dass man die Kartenansicht in 3 verschiedenen Darstellungen wählen kann. ( Map, Hybrid und Satellite). Natürlich lässt sich auch der Maßstab verändern. Dies kann man entweder über das Maus Rad  oder links oben im Maßstabversteller tun.Alles in allen eine tolle Online Navigation, die sich auch schnell ungeübten Usern selbst erklärt.

Hier der Link zu NAVTEQ Map24

3. Routenplaner  von Falk

Nachdem man den Routenplaner von Falk geöffnet hat, ist man sofort ein wenig überrascht über die Karte die sich über den ganzen  Bildschirm öffnet. Davor ein Fenster in dem die Adresse eingeben kann, welche man sucht. Weiterhin kann ich gleich zum Routenplaner wechseln um meine entsprechende Route berechnen zu lassen. Ich finde diese Startseite mehr als gelungen ich finde sie super. Nachdem man die Route berechnen lassen hat, geht auf der linken Seite ein Feld auf. Darin sind die einzelnen Wegpunkte meiner Route aufgelistet. Ich kann gut zwischen Route und Wegbeschreibung hin und her klicken. Auch kann ich sehr gut weitere Routenoptionen auswählen oder eingeben.Nächster wichtiger Punkt für mich das Drucken. Der Button ist oben rechts gut erkennbar. Nach dem drücken öffnet sich ein neues Fenster in welchen man verschiedenen Druckoptionen auswählen kann. Das ist alles sehr übersichtlich. Was mir auch noch sehr gut gefiel waren die Routenoptionen, die sogar den Benzinverbrauch und andere wichtige Daten mit anzeigten. Wirklich gut durchdacht und mit viel Mehrwert für den Nutzer. Was mir aber überhaupt nicht gefallen hat, waren die interessanten Punkte die im unteren Bereich der Seite angezeigt wurden. Diese passten überhaupt nicht zum Zielort, das ist natürlich nicht informativ und nicht akzeptabel.Zusammenfassend kann ich sagen, das der online Routenplaner von Falk seinen tollen Gesamteindruck durch die falsch angezeigten POI’s im Zielort stark geschmälert hat.

Hier der Link zum Falk Routenplaner

2. Routenplaner von Bing

Nachdem ich den Online Routenplaner von Bing gestartet habe, kann ich einfach und unkompliziert die zu berechnende Route mit Start- und Ziel eingegeben. Sehr überrascht war ich von dem tollen und schnellen Ergebnis. Die Routenberechnung erfolgte bei Bing mit Abstand am schnellsten. Die Route die berechnet wurde deckte sich mit den anderen Ergebnissen. Sehr gut fand ich, das auch gleich ein umgekehrt Button vorhanden war und die Strecke so für die Rückfahrt  mit einen Klick berechnet wurde. Gut ist auch die Fußgängerberechnung. Ein Klick und schon kann man eine entsprechende Strecke für den Fußgänger errechnen lassen. Auf der oberen rechten Fensterseite hat man weiterhin die Möglichkeit sich die Karte in verschiedenen Ansichten darstellen zu lassen. Schön und etwas anderes ist die Darstellung der Karte in der Vogelperspektive. Sehr nützlich fand ich auch folgende Funktion: Wenn man eine bestimmte Kreuzung in der Listenansicht anklickt, springt rechts die Kartenfunktion sofort in eine Zoomfunktion und zeigt das entsprechende Detail an. Die Druckfunktion findet man unten links. Diese wird nach kurzer Zeit sehr übersichtlich in einem neuen Fenster dargestellt. Für den Nutzer ist es wieder eine hervorragend übersichtlich gestaltete Ansicht. Man hat auch noch die Möglichkeit über verschiedene Optionen sich nur den Text oder nur die Karte oder beides ausdrucken zu lassen. Vermisst habe ich ein wenig die POI’s, aber vielleicht habe ich die Funktion auch nur übersehen oder nicht gefunden.Insgesamt eine Online Routenplanung für das wesentliche ohne viel Schnick Schnack, die mir bisher am besten gefallen hat.

Hier der Link zu Bing Routenplaner

1. Routenplaner Google Maps

Ich denke das ist auch der am meisten benutzte und bekannteste Routenplaner. Ähnlichkeiten mit dem Routenplaner von Bing sind nicht zu verheimlichen. Die entsprechenden Felder zum eingeben der Start- und Zieladresse sind schnell gefunden. Die Route wird nach drücken des Button auch sehr schnell berechnet. Die Darstellung erfolgt rechts auf der Karte hervorragend. Die Routenbeschreibung auf der linken Seite ist ebenfalls vorbildlich und sehr übersichtlich. Hier werden aber als Besonderheit 3 Routen als Auswahl dargestellt. Man kann jetzt durch einfaches anklicken seine Route auswählen. Ich fand diese Option als sehr durchdacht und nützlich. Am rechten oberen Kartenrand habe ich noch mehrere Optionen für verschiedene Ansichten der Karten entdeckt. Alle diese Ansichten funktionieren tadellos. Einen weiteren Pluspunkt sammelt dieser Routenplaner, indem er vorhandene Webcams bei Bedarf anzeigt. Das ist beispielsweise sehr nützlich wenn man sehen will wie gerade das Wetter am Zielort ist. Die für mich wichtige Druckfunktion findet man oben rechts. Es öffnet sich ein neues Fenster. Auch bei Google Maps kann wie bei fast allen Routenplanern aus verschiedenen Optionen für den Druck wählen. Entweder entscheidet man sich für die Karte, oder nur Text oder alles beides. Ich drucke immer gern beides aus, wegen dem Gesamtüberblick.Dieser Google Routenplaner ist für mich der Planer der mich am meisten überzeugte. Die Benutzung  ist einfach und leicht verständlich.

Hier der Link zu Google Maps

Fazit der besten kostenlosen Routenplaner

Google Maps hat es allen gezeigt. Für mich ist es der in sich stimmigste und kompletteste Routenplaner. Auf Platz 2 kommt Der Routenplaner von Bing. Er ist schnell und auf das wesentliche beschränkt. Platz 3 und 4 teilen sich der Falk- bzw. der  Routenplaner von NAVTEQ Map24. Der Routenplaner von Viamichelin ist wegen seiner Verspieltheit und der schlechten Kartendarstellung durchgefallen.

Weiteres zu Routenplaner kostenlos - die 5 Besten Gratis Routenplaner

Navi veraltet – Softwareupdate, oder neues Navi?
Navi veraltet – Softwareupdate, oder neues Navi?
08. August 2012 16:38 von Thomas Hillger
Wie oft ist es Ihnen in letzte Zeit passiert, das Ihr altes Navi Sie in die falsche Richtung geführt hat? Oder wie zum Beispiel bei meinem Navi immer öfter die freundliche Frauenstimme sagt, „Sie befinden sich auf einer nicht kategorisierten weiter »
Welches ist die richtige Display-Größe beim Navi?
Welches ist die richtige Display-Größe beim Navi?
23. November 2011 11:41 von Marco Hillger
Neueste Untersuchungen, Studien und vor allem Tests haben herausgearbeitet, das Navigationsgeräte mit Displays über7 Zoll eine Einschränkung der Sicht bedeuten. Diese Aussage bestätigt der ADAC in seinen jüngst durchgeführten Tests. Wenn weiter »
Mobiles Navi oder Festeinbau
Mobiles Navi oder Festeinbau
19. November 2011 15:28 von Thomas Hillger
Diese Frage dürften sich schon viele Autofahrer und Technikbegeisterte stellen. Leider geht es bei den mobilen Navis nie ohne zusätzliche Kabel kreuz und quer über das Armaturenbrett. Aber wer mehrere hundert Euro sparen kann und will muß mit weiter »
Gebrauchtwagen zurückgeben wenn das Navi defekt ist
Gebrauchtwagen zurückgeben wenn das Navi defekt ist
21. August 2011 16:05 von Marco Hillger
Wenn Händler heutzutage Gebrauchtwagen verkaufen, veräußern sie dabei meist nicht nur einen „fahrbaren Untersatz“, sondern ein Rundumsorglos-Paket mit vielen Extras, die den Verkaufspreis steigern. Denn auch beim Kauf eines Gebrauchtwagens weiter »
Navigationsgeräte sind im Auto und auf dem Motorrad eine große Hilfe
Navigationsgeräte sind im Auto und auf dem Motorrad eine große Hilfe
21. August 2011 16:03 von Marco Hillger
War vor einigen Jahren die Software der Navigationsgeräte noch vergleichsweise unausgereift, so hat sich seither viel getan. Die Geräte sind ausgereifter und die Bedienung ist einfacher geworden. Auch Fehlleitungen, früher leider mangels guter aktueller weiter »